Schlagwort-Archive: sightseeing

コスモス・能古島

コスモス

コスモス

Cosmea Saison auf Nokono-shima

Nokono-shima liegt vor den Toren von Fukuoka.  Die kleine Insel mit nur 16 km Küstenlänge erreicht man in 10 Minuten mit der Autofähre . Stündlich pendelt die „Noko-Flower“ Fähre zwischen Meihohama Ferry Terminal und dem Nokonoshima Ferry Port auf Nokonoshima. In Nokono-shimas Island-park blühen jetzt Cosmea (Schmuckkörbchen). Noch ungefähr bis Ende Oktober kann man den angelegten Blumenteppich bewundern. Je nach Saison blühen auf den dafür angelegten großflächigen Blumenbeeten verschiedene Blumen. Am besten kommt man zum  Island-park mit dem Fahrrad. Die Insel ist ideal zum Radfahren und bis zum Park braucht man nur 15 Minuten.

能古島は福岡の西側にあります。約16 kmの海岸に囲まれている小さな島で、 姪浜渡船場から能古島間を“フェリー 能古フラワー“が10分かけて行き来します。“能古フェリー“は一時間に1便出ています。
今、能古島island parkでは、コスモスが咲いています。10月終わり頃らフラワーカーペットが観賞できます。季節によって、色々な花が大輪の花を満開にします。島を満喫するにはサイクリングがおすすめです。サイクリングコースに最適でislandパークまでは15-30分です(坂道があります) 。   能古フラワーに自転車を乗せて行くこともできますが、能古渡船場ではレンタル自転車もあります。

Gastautor: T. Arie 著作家

Weiterlesen

2 Kommentare

Oktober 10, 2016 · 10:44 am

Ans Tageslicht kommen 加藤神社

Abbild der Gottheit Kannon auf einem Stein der Mauer die den Katō Shrine umschließt.

Abbild der Gottheit Kannon auf einem Stein der Mauer die den Katō Shrine umschließt.

Folge des Erdbebens vom 14. April 2016.

Nach 400 Jahren kommt das Abbild der Gottheit Kannon「観音さま」wieder ans Tageslicht.

 Eine Folge des Erdbebens vom 14. April 2016 ist die Zerstörung der Tempelmauer des Katō Shrine im Zentrum der Schlossanlage der Burg Kumamoto. Auf den Bildern unten sieht man gut den Zustand der zerstörten Steinmauer nach dem schweren Erdbeben vom März 2016. Auf einem der riesigen Steine, die beim Beben aus der Tempelmauer gebrochen sind, wurde das eingemeißelte Bild der buddhistischen Gottheit Kannon (観音) gefunden.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Juni 14, 2016 · 3:08 am

河童 Kappa

河童 佐賀松原神社

In Japan begegnet man auf Schritt und Tritt dem Kappa.

Er ist der bekannteste und beliebteste Wassergeist schlechthin und seit uralten Zeiten ein fester Bestandteil des japanischen Volksglaubens und der japanischen Mythologie. Man findet den Kappa in seinen verschiedenen Erscheinungsformen vorwiegend an Flussläufen, Seen und Teichen. Das Interessante ist, dass er unterschiedliche Erscheinungsformen hat, die verschiedenen Zwecken dienen. Mal ist er eine Steinfigur, aufgestellt am Rand eines Kanals zur Freude der Kinder. Ein andermal ist er Glücksbringer in einem schintoistischen Schrein. Und noch ein weiteres Beispiel, die ‚Baden Verboten‘ Schilder an Gewässern mit dem Kappa darauf.

Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Informativ, Japan, 日本

Hinamatsuri 3. März

ひなまつり

佐賀でひな祭り

Hinamatsuri & Ocha-Gayu in Saga

07:00 Uhr morgens. Ich bin auf dem Weg nach Saga Stadt. Heute zum Nationalfeiertag, dem Gründungstag Japans, ist auf dem Busbahnhof im Zentrum von Fukuoka eine Menge Betrieb! An Arbeitstagen teile ich mir den Bus mit höchstens 4 oder 5 Personen, die, wie ich, in entgegengesetzter Richtung zum morgendlichen Berufsverkehr unterwegs sind. Heute aber ist es voll. Das ist ungewohnt. Aber dafür gibt es, was die Busverbindung nach Saga angeht, noch einen weiteren Grund. Und ich glaube, genau aus diesem Grund haben außer mir auch noch andere Fahrgäste die einstündige Fahrt angetreten. Heute beginnt in Saga das Hina-Matsuri Fest.

 

Hinamatsuri in Saga 2018.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Hauptmenü, Informativ, Japan, Reisen, Tipps, Tradition, Untermenü1, 日本