Schlagwort-Archive: sightseeing

Kasdosu Confectionery 

Kasdosu

Kasdosu 400- jahrige Tradition・Hergestellt mit Zucker aus den Schiffsbäuchen der Portugiesen und der Niederländische Ostindien-Kompanie.

Es müssen ja nicht immer gleich ‚Die Schatzinsel‘ sein oder Piraten der Flying Dutchman. Die Geschichte, wie Japan zu Zucker kam, ist mindestens genauso spannend! Zucker ist im Japan des 16. Jahrhunderts immer noch unbekannt. Als Handelsgut ausländischer Unternehmen kam er das erste Mal nach Japan. Es gab damals nur einen Hafen, dem Handelsbeziehungen zum Ausland gestattet waren, das war der Hafen von Hirado. Die ersten europäischen Kaufleute, Portugiesen, die um 1550 im Hafen von Hirado festmachten und Handel trieben, brachten auch Zucker mit. Seit diesem Zeitpunkt ist Zucker fester Bestandteil der Esskultur in Japan. Und seine Historie ist eine Erfolgsgeschichte!Kasdosu Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Essen, Geschichte, Informativ, Japan, Omiyage-Souvenir, Reisen, Tipps, Süßigkeiten, Tradition, 和菓子, 旅行, 日本, 伝統

Für europäische Augen ungewohnt

Busen Schrein

Shintō-Schreine sind im Aufbau sehr unterschiedlich. Bis auf den Hauptschrein (Honden), der obligatorisch ist, gibt es keine bindenden Vorschriften dafür, dass bestimmte Anlagen oder Gebäude in Shintō-Schreinen den gleichen Aufbau haben müssen.  Aber alle Anlagen und Gebäude, wie zum Beispiel Zweigschreine, stehen in einer bestimmten Verbindung zum Hauptschrein. Für detailliertere Informationen zu Schreinanlage siehe Shintō-Schrein Wikipedia.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Informativ, Japan, 日本

Sa. 5.11. PM: Start vor Zehntausenden

MM Ballonteam の熱気球パイロットのブログ。今年、2016佐賀熱気球世界選手権に参加した。

Reblogg eines Artikels des WordPress Blogs: https://mmballonteam.ch/

MM Ballonteam

Bei Prachtswetter sind im Laufe des Nachmittags Zehntausende von Zuschauern auf den Startplatz gepilgert. Die Stimmung ist unbeschreiblich und die Speaker halten das Publikum bei bester Laune, auch wenn der Start noch mehr als eine Stunde auf sich warten lässt. Es sind heute Nachmittag zwei Aufgaben gestellt: ein Pilot Declared Goal und ein Hesitation Waltz. Über die Ballonfahrt kann der Schreiberling wenig berichten, da er sich mit dem Observer im Verkehrstau herumgeschlägt. Es scheint, dass alle Leute aus Saga und Umgebung sich auf die Strassen begeben haben, um den Ballonen zuzuschauen. Ausserdem findet am Abend ein Night Glow mit gegen hundert Ballonen statt, der mit Sicherheit weitere Zuschauer anlockt. Wir schaffen es gerade noch, kurz nach der Landung beim Ballon zu sein. Gut, dass unsere Piloten die Fahrt recht gut im Griff hatten (3.10m auf dem PDG und ca. 30m auf dem HWZ). So müssen wir auf der Rückfahrt nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 66 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

November 8, 2016 · 4:27 am

コスモス・能古島

コスモス

コスモス

Cosmea Saison auf Nokono-shima

Nokono-shima liegt vor den Toren von Fukuoka.  Die kleine Insel mit nur 16 km Küstenlänge erreicht man in 10 Minuten mit der Autofähre . Stündlich pendelt die „Noko-Flower“ Fähre zwischen Meihohama Ferry Terminal und dem Nokonoshima Ferry Port auf Nokonoshima. In Nokono-shimas Island-park blühen jetzt Cosmea (Schmuckkörbchen). Noch ungefähr bis Ende Oktober kann man den angelegten Blumenteppich bewundern. Je nach Saison blühen auf den dafür angelegten großflächigen Blumenbeeten verschiedene Blumen. Am besten kommt man zum  Island-park mit dem Fahrrad. Die Insel ist ideal zum Radfahren und bis zum Park braucht man nur 15 Minuten.

能古島は福岡の西側にあります。約16 kmの海岸に囲まれている小さな島で、 姪浜渡船場から能古島間を“フェリー 能古フラワー“が10分かけて行き来します。“能古フェリー“は一時間に1便出ています。
今、能古島island parkでは、コスモスが咲いています。10月終わり頃らフラワーカーペットが観賞できます。季節によって、色々な花が大輪の花を満開にします。島を満喫するにはサイクリングがおすすめです。サイクリングコースに最適でislandパークまでは15-30分です(坂道があります) 。   能古フラワーに自転車を乗せて行くこともできますが、能古渡船場ではレンタル自転車もあります。

Gastautor: T. Arie 著作家

Weiterlesen

2 Kommentare

Oktober 10, 2016 · 10:44 am

Ans Tageslicht kommen 加藤神社

Abbild der Gottheit Kannon auf einem Stein der Mauer die den Katō Shrine umschließt.

Abbild der Gottheit Kannon auf einem Stein der Mauer die den Katō Shrine umschließt.

Folge des Erdbebens vom 14. April 2016.

Nach 400 Jahren kommt das Abbild der Gottheit Kannon「観音さま」wieder ans Tageslicht.

 Eine Folge des Erdbebens vom 14. April 2016 ist die Zerstörung der Tempelmauer des Katō Shrine im Zentrum der Schlossanlage der Burg Kumamoto. Auf den Bildern unten sieht man gut den Zustand der zerstörten Steinmauer nach dem schweren Erdbeben vom März 2016. Auf einem der riesigen Steine, die beim Beben aus der Tempelmauer gebrochen sind, wurde das eingemeißelte Bild der buddhistischen Gottheit Kannon (観音) gefunden.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Juni 14, 2016 · 3:08 am

河童 Kappa

河童 佐賀松原神社

In Japan begegnet man auf Schritt und Tritt dem Kappa.

Er ist der bekannteste und beliebteste Wassergeist schlechthin und seit uralten Zeiten ein fester Bestandteil des japanischen Volksglaubens und der japanischen Mythologie. Man findet den Kappa in seinen verschiedenen Erscheinungsformen vorwiegend an Flussläufen, Seen und Teichen. Das Interessante ist, dass er unterschiedliche Erscheinungsformen hat, die verschiedenen Zwecken dienen. Mal ist er eine Steinfigur, aufgestellt am Rand eines Kanals zur Freude der Kinder. Ein andermal ist er Glücksbringer in einem schintoistischen Schrein. Und noch ein weiteres Beispiel, die ‚Baden Verboten‘ Schilder an Gewässern mit dem Kappa darauf.

Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Informativ, Japan, 日本